Rüstkammer im Riesensaal

Rüstkammer im Riesensaal – von Rittertum und Turnierwesen

Riskieren Sie gelegentlich ein Auge? Bekennen Sie Farbe? Verdienen Sie sich Ihre Sporen? Und brechen Sie gelegentlich eine Lanze für jemanden oder etwas, das Ihnen etwas bedeutet?

Dann sind Sie in der Rüstkammer im Riesensaal des Dresdner Residenzschlosses genau richtig. Denn hier liegt der Ursprung dieser uns wohlbekannten Redewendungen – im ritterlichen Kampf um Ehre und Ruhm, um Macht und Reichtum.

Tauchen Sie ein in die Welt des Rittertums und der Turniere. Erleben Sie, wie sich das ursprünglich für den Krieg gedachte Kampftraining zum wichtigen Bestandteil höfischer Zeremonie und Festkultur entwickelte. Laut, prächtig, farbenfroh, nicht ungefährlich, Mann gegen Mann. Der Sieger bekam den Dank von den Jungfrauen überreicht, wer vom Pferd fiel, ging zu Fuß nach Hause.

Doch das ritterliche Eisenkleid kann noch mehr, als seinem Träger Schutz zu bieten. Schimmernde Rüstungen aus blankem Eisen, kunstvoll verziert mit Gold und Silber, ließen ihren Träger als wahren Helden erscheinen und setzten ihn modisch äußerst gekonnt in Szene.

All das erleben Sie in einem imposanten Raum, der den Namen Riesensaal zu Recht trägt. Hier fanden zu früheren Zeiten wichtige politische Ereignisse statt, wurden Hochzeiten und prunkvolle Feste ausgerichtet. Heute haben hier lebensgroße Turniergruppen zu Pferd und zu Fuß, funkelnde Harnische und prunkvolle Waffen ihren Platz gefunden.

Gehen wir auf Entdeckungsreise.

Dieses Angebot kann exklusiv von Einzelpersonen und Gruppen gebucht werden und ist keine öffentliche Führung.

Preis:

60 € pro Stunde und Gruppe bis 25 Personen

zuzüglich 20 € Lizenzgebühr der Staatlichen Kunstsammlungen Dresden und Eintritt Residenzschloss 12 € pro Person

Bei kleinen Gruppen von bis zu 5 Personen entfällt die Lizenzgebühr.

Dauer der Führung: 1 Stunde (auf Wunsch auch länger möglich). Die Zahl der Teilnehmer pro Führung in der Rüstkammer ist auf 25 Personen begrenzt. Größere Gruppen werden geteilt und ein weiterer Führer hinzugezogen.

<<< zurück zur Übersicht