Macht und Mode

Macht und Mode – Kurfürstenmacht und kurfürstliche Garderobe

Was ist ein Kurfürst, und was bedeutet es, einer zu sein? Wie erhielt Sachsen die Kurwürde und was veränderte sich dadurch?

Der Renaissanceflügel im Dresdner Residenzschloss zeigt Sachsens wechselhaften Weg zur Kurfürstenmacht, angefangen im späten Mittelalter über die turbulente Zeit der Reformation und Bauernkriege bis hin zur Herrschaft der Kurfürsten der Renaissance, Moritz und August.

Und was hat Mode mit Macht zu tun? Welchen Zweck hatten die prunkvollen Kleider der Herrscher und wie fühlte es sich an, sie zu tragen? Diesen Fragen gehen wir nach, wenn wir die kurfürstliche Garderobe aus der Zeit um 1550 – 1650 in Augenschein nehmen. Wir sehen originale Kleidungsstücke, die zu besonderen Anlässen von den Fürsten getragen und später im Staatsschatz aufbewahrt wurden. Eine echte Rarität…

Dieses Angebot kann exklusiv von Einzelpersonen und Gruppen gebucht werden und ist keine öffentliche Führung.

Preis:

60 € pro Stunde und Gruppe bis 25 Personen

zuzüglich 20 € Lizenzgebühr der Staatlichen Kunstsammlungen Dresden und Eintritt Residenzschloss 12 €

Bei kleinen Gruppen von bis zu 5 Personen entfällt die Lizenzgebühr.

Dauer der Führung: 1 Stunde (auf Wunsch auch länger möglich). Die Zahl der Teilnehmer pro Führung in der Ausstellung ist auf 25 Personen begrenzt. Größere Gruppen werden geteilt und ein weiterer Führer hinzugezogen.

<<< zurück zur Übersicht