Hintergrund grün Schattierungen

Paraderäume Dresden Führung

Von der Lust, ein König zu sein – die Paraderäume Augusts des Starken im Dresdner Residenzschloss

Er war Kurfürst von Sachsen und König von Polen – zwei Länder zur gleichen Zeit regierte Friedrich August I. von Sachsen und August II. von Polen, besser bekannt unter dem Namen August der Starke. Ein lustvoller und leidenschaftlicher Mann, der wusste was er wollte und wie er es erreichte. Seine Feierlichkeiten und seine Prachtentfaltung sind legendär. Ebenso wie sein Faible für Frauen, Schätze, prachtvolle Architektur und schöne Kleider. Er gilt als Inbegriff der barocken Ära in Sachsen und darüber hinaus.

Goldenes Kaffeezeug Detail

Man könnte August dem Starken unterstellen, dies alles sei reiner Selbstzweck und die Selbstdarstellung eines dicken Egos gewesen, doch bei genauerem Hinschauen spürt man, dass das nicht alles ist. Es ist durchaus auch ein echter Ausdruck seiner Persönlichkeit mit ihrem Sinn für Lebenslust, Ausdruck, Sinnlichkeit und Kreativität. Ein Mensch und Herrscher, der aus der Fülle des Lebens schöpfte, was sich im Laufe der Zeit nicht zuletzt auch in seiner körperlichen Fülle bemerkbar machte.

Die eindrucksvoll rekonstruierten Paraderäume im Dresdner Residenzschloss sind ein lebendiger Spiegel der Persönlichkeit Augusts des Starken. Man kann ihn hier spüren und während unseres gemeinsamen Rundgangs werden Sie sich des Gefühls nicht erwehren können, dass er gleich um die Ecke kommt.

Seine schönsten originalen Kleider hat er schon einmal dagelassen. Während unserer Führung schauen wir sie uns in den Retiraden an und lernen bei dieser Gelegenheit auch drei seiner Frauen und einige seiner Bündnispartner kennen.

In diesem Paradeappartement, das eines Königs absolut würdig war, empfing August seine höchsten Gäste und hielt Audienzen ab. Ursprünglich ließ er es bauen anlässlich der Hochzeit seines Sohnes mit der österreichischen Kaisertochter Maria Josepha im Jahr 1719. Nur das Edelste, Modischste und Feinste war gut genug für die Ausstattung der Räume.

Ein Raum ist prächtiger als der andere, sie alle wurden in faszinierender Handarbeit originalgetreu restauriert. Wir durchwandern sie heute miteinander, ohne uns an das strenge Hofzeremoniell halten zu müssen. Am Ende unseres gemeinsamen Rundgangs begegnen wir dem König selbst.

Diese Führung ist für jedermann geeignet, der wissen möchte wie es sich anfühlt, ein König zu sein. Sie kann exklusiv von Einzelpersonen und Gruppen gebucht werden und ist auch interessant für Schulklassen im Rahmen des Unterrichts in Sachkunde, Kunsterziehung, Geschichte, Deutsch, Ethik und Religion.

Der Rundgang lässt sich auch gut verbinden mit einer Überblicksführung durch das Dresdner Residenzschloss.

Preis:

90 € Gruppe bis 25 Personen

Preis für kleine Gruppen auf Anfrage.

zuzüglich 20 € Lizenzgebühr der Staatlichen Kunstsammlungen Dresden und Eintritt Residenzschloss 14 €, für Kinder und Jugendliche unter 17 Jahren ist der Eintritt frei.

Bei kleinen Gruppen von bis zu 5 Personen entfällt die Lizenzgebühr.

Dauer der Führung: 90 Minuten (auf Wunsch auch länger möglich). Die Zahl der Teilnehmer pro Führung in den Paraderäumen ist auf 25 Personen begrenzt. Größere Gruppen werden geteilt und ein weiterer Führer hinzugezogen.

>>> Hier können Sie anfragen und buchen.

<<< zurück zur Übersicht